Neuer Mercedes GLC

Antworten
Cobra13
Beiträge: 4
Registriert: Mi 31. Jan 2018, 10:25

Neuer Mercedes GLC

Beitrag von Cobra13 » So 10. Mär 2019, 11:41

Der Mercedes GLC erhalt diese Jahr einen Facelift. Das wird alle Fraunde schöner SUVs freuen. Uner anderem soll beim neuen GLC das MBUX zum Einsatz kommen, das eine Bedienung der wesentlichen Funktionen per Sprache, gesten und Berührung erlaubt. Auch das Navigationssystem wird erweitert und zwar durch die Angabe von Hausnummern oder Verkehrsschildern (Augmented Reality).
Ab Mitte 2019 zur Markteinführung wird der GLC mit 4 Zylinder-Motoren kommen. 2 Benziner und 3 Diesel werden als 4 Zylinder mit 163 PS im 200d bis 258 PS im GLC 300 angeboten. Die Benziner werden das 48 V-Bordnetz haben. Selbstverständlich sind alle Modelle gem. Euro 6 Temp zertifiziert.
Quelle pinterest.jpg
Quelle pinterest.jpg (48.17 KiB) 94 mal betrachtet

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 462
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Mo 11. Mär 2019, 07:57

Die Veränderungen am Design sind sehr überschaubar...Was mich ärgert ist, dass die Hersteller meinen, dass sie mit dem 48 V-System einen großen Wurf machen. Für das eigentliche Ziel, nämlich Kraftstoff einsparen, bringt es bekanntlich nahezu nichts. Kostet nur viel Geld und die Ausfallhäufigkeit kennt derzeit noch niemand.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
Carcinema4
Beiträge: 9
Registriert: Mi 2. Jan 2019, 17:27

Beitrag von Carcinema4 » Mi 13. Mär 2019, 07:59

Das 48V-System ist für mich aktuell der Ausdruck der Hilflosigkeit der Autoindustrie beim Versagen in der Abgasthematik. Viel Wind um eine Technik, die nichts bringt. Meine Meinung!

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 1018
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06
Wohnort: Passau

Beitrag von DEPU4711 » Mi 13. Mär 2019, 11:53

Da scheint in der Tat nur die Umstellung auf MBUX lukrativ für Neuwagenkäufer zu sein. Das 48V-Bordnetz hat ja bekanntlich in den kleineren Triebwerken keine Vorteile zu verzeichnen. Erst wenn wirklich Boost rüber kommt, dann kann hier von einer Entlastung des Antriebs gesprochen werden, aber dies passiert IMHO erst bei den R6 Triebwerken von Mercedes.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
Herbie777
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:59

Beitrag von Herbie777 » Do 14. Mär 2019, 11:38

Aber auch die Entlastung des Antriebes heisst noch lange nicht, dass der Verbrauch auch sinkt. Es gilt immer noch der Energiesatz. Von nichts kommt nichts. Den Akku muss letztlich auch der Verbrenner aufladen.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 1018
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06
Wohnort: Passau

Beitrag von DEPU4711 » Do 14. Mär 2019, 13:15

Ich glaube bei den 48V-Systemen ohne Plug-In Möglichkeit wird der Akku aber quasi nie über den Motor geladen sondern einzig durch die zurückgewonnene Bremsenergie.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
Herbie777
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:59

Beitrag von Herbie777 » Fr 15. Mär 2019, 12:09

DEPU4711 hat geschrieben:
Do 14. Mär 2019, 13:15
Ich glaube bei den 48V-Systemen ohne Plug-In Möglichkeit wird der Akku aber quasi nie über den Motor geladen sondern einzig durch die zurückgewonnene Bremsenergie.
Ohne Aufladung ohne Motor wäre der Akku gerade in der stadt extrem schnell leer. ich kann mir nicht vorstellen, dass das Motoraufladung Sinn machen würde. Bremsenergie wird meines Wissens nur mitgenutzt zur Aufladung.

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 1018
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06
Wohnort: Passau

Beitrag von DEPU4711 » Fr 15. Mär 2019, 13:16

Die 48V-Modelle sind aber keine Hybride die reinelektrisch fahren können. Da ist nicht so viel Strom zum Speichern notwendig. Ist der Strom verbraucht, gibt es halt keinen E-Boost und gut ist.
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
Herbie777
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 13:59

Beitrag von Herbie777 » Fr 15. Mär 2019, 13:33

Scheinst recht zu haben @Depu4711.

Ich habe gerade da mal nachgelesen -->https://www.autozeitung.de/48-volt-bordnetz-194846.html

Antworten

Zurück zu „Mercedes“

sunnycars