Europcar München Flughafen - Bitte betteln sie für ihr Auto, Danke.

Alles zu euren Erfahrungen bei Europcar
Antworten
Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 657
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06
Wohnort: Passau

Europcar München Flughafen - Bitte betteln sie für ihr Auto, Danke.

Beitrag von DEPU4711 » Do 6. Sep 2018, 13:28

Tja, kaum noch das Dilemma vom Vortag bei Orange im Kopf ging es am Abend nach einer längeren Dienstreise tagsüber am Abend zu Europcar für eine Woche ECMR mitzunehmen. Gehofft hatte ich auf Grund des Privilege ELITE Status auf CCMR in Form eines Hyundai i30 ...

Paar Tage vor der Anmietung wurde ich von Europcar doch gebeten mich für den Schlüsseltresor für die Anmietung zu registrieren für eine schnellere Anmietung. OK, bin ja ein Mensch der Neuerungen offen gegenüber steht und noch die Hoffnung hat, dass er als Kunde für diese Erleichterung am Counter noch ein kleines Zuckerl bekommen könnte ....

Naiv wie ich nun bin, ging es nach Ankunft aus Basel zum Privilege Counter, wo der Schlüsselautomat auf mich wartete. Angekommen gab ich meine persönliche für die Miete zugeschickte PIN ein. Leider passierte nichts. Rein gar nichts. Keine Fehlermeldung oder ähnliches. Ok, PIN noch einmal eingegeben mit selbigem Resultat. Die E-Mail mit dem PIN noch einmal geprüft und nochmals erfolglos versucht.

Gut, dann eben zum leeren Privilege Schalter. Dort dem Herren meine Daten geben und nach dem Automat gefragt, der zu diesem gar keine Ahnung hatte (läuft hier - dachte ich mir). Also holte er 3 Schlüssel aus dem Kasten hinter sich und fing an mir zwei Selection-Fahrzeuge verkaufen zu wollen, was ich ablehnte. Ich erklärte ihm, dass ich einfach nur einen Hyundai i30 aus CCMR gerne hätte.
Habe er nicht da und auch sonst nichts aus der Kompaktklasse, nur den Opel Corsa wie gebucht. Gut, dann gehe ich eben zum Hauptschalter erwiderte ich ihm ...

Also um's Eck rum zum Hauptschalter und eine Nummer am Automaten gezogen. Kurze Zeit später - es war kaum etwas los (2 Schalter offen, 3 Gäste warteten mit mir) - realisierte der ältere der beiden Vermietassistenten, dass ich als Privilege Kunde in der Schlange stand und äußerte sich:

"Privilege am Privilege Counter - hier nicht"

Ich schaute unbeteiligt und die Dame am Ticketautomaten ging zu ihm hin und erklärte ihm, dass ich wg nicht verfügbarer Fahrzeugklasse hier warten würde. Was ihn offenbar nicht sonderlich interessierte:

"Als Privilege Kunde müssen sie zum Privilege Schalter und nicht hierher!"

Nun sah ich mich gezwungen doch in seine Richtung kurz zu antworten:

"Würde ich, nur haben sie dort keine Kompaktklassenfahrzeuge. Also warte ich hier einfach mal."

Genervt befasste er sich dann wieder mit seinem Kunden.
Kurze Zeit später öffnete ein 3. Schalter, an den ich gerufen wurde. Dort habe ich dann meine Daten wieder vorgelegt und er ging zur Schlüsselkiste wortlos. Dann kam er mit 3 Schlüsseln wieder zurück (Skoda Fabia, VW Golf TSI, BMW irgendwas Selection). Daraufhin hin sagte ich gleich, dass ich lediglich einen Hyundai i30 aus CCMR gerne als Statusfahrzeug hätte. Daraufhin ging die Diskussion los, dass dieses Upgrade nur nach Verfügbarkeit sei und CCMR ausgebucht sei. Darum würde er mir den VW Golf (DCMR) ja für lediglich 15€ p.T. anbieten können.
Ähm, moment mal. Diese Klasse wäre doch aber gemäß Verfügbarkeitsupgrade absolut korrekt und verfügbar?!
Nein sei es nicht. Denn da CCMR ja ausgebucht ist, müsste man sonst einem normalen Kunden den Wagen als Upgrade geben, wenn ich CCMR mitnehmen würde und sie müssten ja auch Geld verdienen. Somit wäre der Golf zu bezahlen ...

Was eine Logik hier dachte ich mir. Bin dann aber doch standhaft geblieben und habe auf CCMR bestanden, trotz der ganzen Einwände des Herren hinter dem Counter. Nach einer gefühlt sehr langen Zeit mischte sich dann jmd vom ADMINISTATION's Schalter ein und bot einen Hyundai Schlüssel dem Kollegen an, den er ablehnte. Danach folgte ein JEEP Schlüssel, den er mir wiederwillig und ohne weitere Blicke oder Kommentare in einen Vertrag bastelte und übergab.

Ich wollte dann auch nicht mehr weiter diskutieren, zumal ich echt müde vom Tag war, und nahm den gruseligen JEEP Renegade mit.

Irre was Europcar für ein Kunden-Status-Verständinis hat ...
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 353
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Do 6. Sep 2018, 15:34

Alles in allem ist die Performance von Europcar unter aller Katastrophe. Aber der Jeep Renegade ist doch zur Abwechslung gegenüber den üblichen Autos mal was anderes. :D

In jedem Fall auch hier von mir vielen Dank für den tollen Bericht. Lesen hat echt Spaß gemacht! ;)
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 657
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06
Wohnort: Passau

Beitrag von DEPU4711 » Fr 7. Sep 2018, 00:07

Zum Renegade muss ich sagen, JA es ist eine Abwechslung. Aber ich bekomme langsam echt nen Vogel mit dem Wagen.

1. Übernommen mit Sprache auf ENG. Geändert auf DEU gestern. Heute früh ins Auto gestiegen und alles war auf ITA eingestellt :shock: :?
2. Lautstärke:
Der Renegade hat eine Einparkhilfe, welche vom Ton auf der niedrigsten Lautstärke extrem laut piept und pfeift, dass man einen Tinitus bekommt. Ich bin nicht empfindlich, aber das ist extrem schlimm. Zudem geht die Parkhilfe immer selbstständig unter 15km/h an und piept dir stetig eine lautes Konzert vor, dass du die Einparkhilfe manuell deaktivierst.
3. Weitere Lärmquelle:
Der Spurwechselassistent ist nicht deaktivierbar und stößt einen schrillen Piepton in undefinierten Abständen und Fahrzuständen aus, ohne dass du damit rechnest und ständig erschrickst!
4. Lenkstockhebel:
Diese sind so fragil und labbrig installiert, dass man immer Angst hat sie bei Benutzung abzubrechen. Beim Blinker passiert es zudem immer wieder, dass ich unbeabsichtigt die Lichthupe betätigte, da der Hebel so labbrig ist.
5. U Connect:
Das Bediensystem ist übelst verschachtelt, die Kartendarstellung ein Graus und finden tut man selten was man gerade braucht.

Ich werde ehrlich wahnsinnig mit dem Auto! Einen Tausch will ich aber alleine wg weiterer Diskussionen mit Europcar nicht auch noch anstreben. Das ist schon gruselig, was FCA hier abgeliefert hat mit dem JEEP Renegade...
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Benutzeravatar
rose
Beiträge: 353
Registriert: So 24. Dez 2017, 11:48
Wohnort: Helgoland

Beitrag von rose » Fr 7. Sep 2018, 08:08

Ups, hat ganu schön Charakter das Auto!
Nein, im Ernst, der Renegade ist ganz klar ein Fahrzeug von dem man besser die Finger lässt. Andererseits ist es das Schöne an der Mieterei, dass man auch solche Autos mal kennelernt und danach weiss, was andere Autos wert sind und im Alltag bieten.
Besser schlecht gefahren als gut gelaufen :lol:

Benutzeravatar
DEPU4711
Beiträge: 657
Registriert: So 14. Jan 2018, 11:06
Wohnort: Passau

Beitrag von DEPU4711 » Fr 7. Sep 2018, 08:53

Stimmt, es ist schon interessant, dass es doch noch solche Fahrzeuge gibt. Da ist ein Dacia Duster für mich gegen den Kasten ein Traumauto :D
Warum ich Mietwagen fahre?! Weil ich es kann :)

Huper201
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Apr 2018, 11:04

Beitrag von Huper201 » Fr 7. Sep 2018, 10:27

DEPU4711 hat geschrieben:
Fr 7. Sep 2018, 08:53
Stimmt, es ist schon interessant, dass es doch noch solche Fahrzeuge gibt. Da ist ein Dacia Duster für mich gegen den Kasten ein Traumauto :D
Mit Sicherheit. Solche Macken hat ein Duster nicht. Und das Preis/Leistungsverhältnis ist auch wesentlich besser.

Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte“